Pflegeeinsatz für das Breitblättrige Knabenkraut

Bereits zum zweitIMG_5622_jien Mal übernahm unser Verein im vergangenen Herbst die Pflege der Orchideenwiese bei der Lochermühle. Da nicht die gesamte Fläche maschinell bearbeitet werden kann, war wie bereits 2013 Handarbeit angesagt.

Schon vor Jahren wurde die bis dahin extensive landwirtschaftliche Nutzung der Wiese, weil nicht mehr rentabel, eingestellt. In den Folgejahren begann die Fläche zu verbrachen. Vom Rand her wuchsen Gehölze ein und die Grasnarbe verfilzte zusehends. Seitdem ist der ehemals noch vorhandene Rundblättrige Sonnentau verschwunden. Sporadische Pflegemaßnahmen und eine mehrjährige Beweidung mit Schafen konnten ihn nicht wieder zurückbringen. Ein deutlicher Fingerzeig, dass wir die extensive landwirtschaftliche Nutzung im Steinwald brauchen, um die Artenvielfalt unserer Heimat zu erhalten.

Zwar ist der Rundblättrige Sonnentau verschollen, aber noch blüht im Frühsommer das Breitblättrige Knabenkraut und auf kleinen vermoorten Stellen besiedelt die Moosbeere die dort wachsenden Polster aus Torfmoosen. Diese Arten zu erhalten hat sich unser Verein zur Aufgabe gemacht.

Finanziell unterstützt werden wir dabei von der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Tirschenreuth, die die Pflege aus ihrem Budget für Kleinmaßnahmen förderte.

Dank gilt auch dem Eigentümer der Fläche, denn nur mit seinem Einverständnis sind Pflegemaßnahmen möglich.

 

Die empfindlichen Vegetationsflächen wurden mit der Motorsense gemäht ...

Die empfindlichen Vegetationsflächen wurden mit der Motorsense gemäht …

... und auch die Entfernung des Mähgutes erfolgte in Handarbeit.

… und auch die Entfernung des Mähgutes erfolgte in Handarbeit.